Praxisbeispiele aus der Region

Bäckerei Schmid

Die Bäckerei Schmid in Stetten versorgt seit nunmehr 110 Jahren die heimische Bevölkerung mit Backwaren. „Mein Bestreben wird sein, die werten Kundschaften von Stetten und Umgebung jederzeit reell zu bedienen“, empfiehlt Georg Schmid, der Großvater des aktuellen und gleichnamigen Inhabers, in einer Anzeige aus dem Jahr 1919. Dieses Bestreben herrscht fort, wenn sich auch seither vieles verändert hat. So wurde in den 1960er Jahren das Sortiment der Bäckerei erweitert und eine kleine Lebensmittelhandlung an die Bäckerei angeschlossen. Im Jahr 2000 eröffnete die Familie Schmid in Zaisertshofen eine weitere Filiale mit Backwaren und Lebensmittel. Seit mit Sohn Christian nun auch die vierte Generation an Schmid-Bäckern ins Geschäft eingestiegen ist, wurde die Produktpalette im Bereich Konditorei ausgeweitet und eine weitere Bäckereifiliale mit Café in Pfaffenhausen eröffnet.

Familie Schmid ist mit Bäckerei/Konditorei, Lebensmitteleinzelhandel und Café breit aufgestellt. Alle Filialen profitieren von ihrer zentralen Lage an einer Durchgangsstraße im Ort. So kaufen nicht nur die Dorf- und Marktbewohner dort ein, sondern auch viele Kunden, die auf der Durchfahrt schnell ein paar Dinge besorgen. Die Öffnungszeiten variieren mitunter von Tag zu Tag und sind an die örtlichen Gegebenheiten angepasst. Am Sonntag sind alle Verkaufsstellen geschlossen - und das soll auch so bleiben. „Ein Tag in der Woche muss Ruhe sein“, so Georg Schmid.

Im Lebensmittelbereich werden die Waren von den Großhändlern Edeka und Lekkerland bezogen - für kleine Einzelhändler nicht mehr selbstverständlich, die Bäckerei Schmid profitiert hier jedoch von einer bereits langjährigen und guten Zusammenarbeit. Geringe Abnahmemengen bedeuten für kleine Nahversorger in Relation hohe Lieferkosten - für die Lebensmittelfilialen der Bäckerei Schmid ist zumindest von Vorteil, dass nur das Hauptgeschäft in Stetten beliefert wird, die Lieferkosten jedoch auf zwei Filialen umgelegt werden können.

Erfolgsfaktoren - kurz & knapp

  • - drei Filialen mit Bäckerei/Konditorei, Lebensmitteleinzelhandel und Café
  • - zentrale Lage in der Ortsmitte an Durchgangsstraße
  • - hohe Qualität der Backwaren (traditionelle Rezepturen, lange Teigführung)
  • - regionale Herkunft der Zutaten
  • - jährliche Qualitätsprüfung der Deutschen Innungsbäckerei
  • - Aktionen wie „Brot der Woche“ oder „Kuchenprobiertage“
  • - persönlicher Kundenkontakt
  • - Mitgliedschaft bei Allgäuer Bäcker e.V.
  • - zusätzlicher Service durch Hermes Shop und Lotto
  • - Onlinepräsenz durch Website, facebook, Google MyBusiness
  • - Fachkräftesicherung als Ausbildungsbetrieb

Schwierigkeiten und Herausforderungen für einen Nahversorger gibt es zuhauf, meint Georg Schmid: Wie für alle Handwerksbetriebe sei es nicht leicht, gutes Personal finden. Daher setzt die Bäckerei Schmid auf die Ausbildung des Fachkräftenachwuchses im eigenen Betrieb. Derzeit lernen drei Auszubildende in den Bereichen Bäckereifachverkäufer/-in, Bäcker/-in und Konditor/-in. Darüber hinaus haben Nahversorger mit einem deutlich gestiegenen bürokratischer Aufwand zu kämpfen:  ob neue Datenschutzrichtlinien, erweiterte Dokumentationspflichten oder die Belegausgabepflicht - für kleine Betriebe bedeutet das einen erheblichen Mehraufwand. 

Was macht nun den Erfolg der Bäckerei Schmid aus? Zum einen nennt Georg Schmid hier den persönlichen Kontakt zu den Kunden. Zum anderen sei die Qualität der Backwaren das ausschlagende Kriterium. Die Bäckerei Schmid setzt auf traditionelle Rezepturen, hochwertige Zutaten aus der Region und eine lange Teigführung - zusammen macht das den Unterschied! Weil dieses Qualitätsdenken eine Herzensangelegenheit des Familienbetriebs ist, ist er Mitglied bei den Allgäuer Bäckern e.V. - einem Verein, der sich auf die Fahnen schreibt, die traditionelle Backhandwerkskunst zu bewahren. Die Bäckerei Schmid nimmt auch an der jährlichen „Brotprüfung“ durch die Deutsche Innungsbäckerei teil - und profitiert entweder von Qualitätsauszeichnungen oder Verbesserungsvorschlägen.  

Wichtig sei, das Geschäft weiter zu entwickeln und den Kundenbedürfnissen anzupassen. Das ist nun geplant in der Filiale in Stetten, wo Kunden künftig ihre Tasse Kaffee samt süßem Teilchen an mehreren Tischen mit Sitzplätzen einnehmen können - bisher gab es hierfür nur einen Stehtisch. Für solche Projekte und Investitionen nimmt Georg Schmid mitunter auch das Beratungsangebot der Handwerkskammer Schwaben in Anspruch.   

In der digitalen Welt ist die Bäckerei Schmid mit einer Internetseite und auf Facebook präsent - hier wird auch das „Brot der Woche“ vorgestellt. Jede Woche wird neben dem regulären Brotsortiment ein besonderes Brot angeboten, das mal Bergsteigerbrot, mal Adventsbrot heißt. Es kam schon vor, dass die Spezialrezeptur bei den Kunden so gut ankam, dass ein Brot ins Standardsortiment aufgenommen wurde. Im Café in Pfaffenhausen gibt es von Zeit zu Zeit die Kuchenprobiertage: Für einen Pauschalpreis von gut 4 Euro können Kunden so viel leckere Kuchen, Torten und Schnitten essen wie sie wollen - und schaffen.

Kontakt

Bäckerei Schmid GbR
Hauptstraße 24
87778 Stetten
Telefon: 08261 9371
E-Mail: info(at)baeckerei-schmid-stetten.de