Fördermöglichkeiten für Investoren

Der erste Ansprechpartner bei Fragen zu Finanzierungs-angelegenheiten im unternehmerischen Bereich ist in der Regel die Hausbank. Das breite Spektrum der Investitionsmaßnahmen in den unterschiedlichsten Bereichen erfordert jedoch flexible Finanzierungsmodelle. Um für die vielfältigen wirtschaftlichen Anforderungen passende Lösungen bieten zu können, haben sich die Banken auf die unterschiedlichsten Investitionsbereiche spezialisiert und bieten entsprechende Finanzierungsmöglichkeiten an.
 

Förderdatenbank BMWi

Die Förderdatenbank des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie bietet einen hilfreichen Überblick über wirtschaftsrelevante Förderprogramme von Bund, Ländern und der EU.
www.foerderdatenbank.de
 

Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW)

Die Angebote der KfW Bankengruppe richten sich vor allem an kleine und mittlere Unternehmen. Die KfW unterstützt in erster Linie gewerbliche Investitionen, Infrastruktur und Wohnungsbau, Bildung und Soziales, Export- und Projektfinanzierungen sowie Umweltschutzvorhaben.
www.kfw.de

LfA Förderbank Bayern

Die LfA mit Sitz in München bietet zahlreiche Kreditprogramme für alle Arten von Investitionstätigkeiten im unternehmerischen Bereich. Außerdem können für die unterschiedlichsten Finanzierungsvorhaben Bürgschaften beantragt werden.
www.lfa.de

Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft (DEG)

Als Tochter der KfW finanziert, berät und begleitet die DEG privaten Unternehmen die in Entwicklungs- und Schwellenländer tätig sind.
www.deginvest.de/Internationale-Finanzierung/DEG/
 

Bürgschaftsbank Bayern GmbH

Vor allem bei Übernahme-, Innovations- und Kooperationsvorhaben ist die Bürgschaftsbank Bayern GmbH die richtige Adresse zur Gewährleistung von bankmäßigen Sicherheiten zur Erleichterung der Aufnahme von Krediten.
www.bb-bayern.de
 

Invest in Bavaria

Der Informationsservice des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Infrastruktur und Technologie hilft bei allgemeinen und branchenspezifischen Finanzierungsfragen weiter.
www.invest-in-bavaria.com