Aktuelle Informationen zur Coronakrise

Die zunehmende Ausbreitung des Coronavirus führt bei Unternehmen zu einer Vielzahl von Fragen. Im folgenden haben wir für Sie aktuelle Informationen und Maßnahmen rund um die Coronakrise zusammengestellt. Da sich die Informationslage derzeit stündlich ändern kann, geben wir Ihnen die Informationen als Zusammenstellung verschiedener Links zu Portalen offizieller Stellen und Institutionen weiter.

Soforthilfe Corona

Nach der Bayerischen Staatsregierung hat auch die Bundesregierung ein Soforthilfeprogramm für Betriebe und Freiberufler aufgelegt. Die Verzahnung der beiden Programme ermöglicht höhere Zahlungen für alle abgedeckten Betriebsgrößen.

Wenn Sie von den höheren Konditionen des Bundes- und Landesprogramms profitieren wollen, stellen Sie bitte einen neuen elektronischen Antrag.

Bitte stellen Sie Ihren Antrag auf Soforthilfe nur hier.

Falls Sie schon einen Antrag gestellt haben (unabhängig davon, ob Sie schon einen Bescheid oder eine Auszahlung erhalten haben), kreuzen Sie dies bitte im elektronischen Antragsformular an.

Höhe der Soforthilfe

Die Soforthilfe ist gestaffelt nach der Zahl der Erwerbstätigen und beträgt:

  • bis zu 5 Erwerbstätige 9.000 Euro,
  • bis zu 10 Erwerbstätige 15.000 Euro,
  • bis zu 50 Erwerbstätige 30.000 Euro,
  • bis zu 250 Erwerbstätige 50.000 Euro.

Obergrenze für die Höhe der Finanzhilfe ist der Betrag des durch die Corona-Krise verursachten Liquiditätsengpasses. 

Weitere Details zur Antragsberechtigung, zur Umrechnung von Teilzeitkräften sowie zur Antragstellung finden Sie hier. Ab sofort können Anträge nur noch online gestellt werden. Die zuständige Bewilligungs- und Vollzugsbehörde für Unternehmen im Wirtschaftsraum Memmingen-Unterallgäu ist der Regierungsbezirk Schwaben. 

Erklärvideo der IHK Schwaben zur Corona Soforthilfe und Liquiditätskrediten

Bayerisches Staatsministeriums für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie

Unterstützung und Informationen zu Soforthilfe Corona - Finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten - Kurzarbeit - Steuerstundung

www.stmwi.bayern.de/coronavirus/

Coronavirus-Hotline des Wirtschaftsministeriums für Unternehmen:089 2162-2101

 

Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie

Kurzarbeit & Arbeitszeitregelungen, Liquiditätshilfen durch Steuerstundungen, unbegrenzte Hilfszusagen für lückenlose Liquiditätsabdeckung, europäische Zusammenarbeit

www.bmwi.de/Redaktion/DE/Dossier/coronavirus.html

Förderung der Errichtung von Homeoffice-Arbeitsplätzen im Rahmen des Programms "go-digital"

 

Finanzamt

Informationen zu Steuererleichterungen und Steuerstundungen:
www.finanzamt.bayern.de/Informationen/Steuerinfos/Weitere_Themen/Coronavirus/default.php?f=Memmingen-Mindelheim&c=n&d=x&t=x

 

Kurzbarbeitergeld - Agentur für Arbeit

Informationen zum Kurzarbeitergeld: www.arbeitsagentur.de/news/kurzarbeit-wegen-corona-virus
Hotline zum Arbeitgeber-Service: Tel. 0800 4555520
Fragen und Antworten zu Kurzarbeit und Qualifizierung

Informationen für Privatpersonen: www.arbeitsagentur.de/vor-ort/kempten-memmingen/startseite
Arbeitnehmerrufnummer 0800 4555500 und zusätzlich Tel. 0831 2056-543 (Mo - Fr. 8:00 - 16:00 Uhr)

Neben der Agentur für Arbeit unterstützt und berät auch bayme vbm mit ihren Ansprechpartnern bei der Antragstellung der Kurzarbeit.

 

Betriebsuntersagungen - welche Geschäfte sollen weiterhin öffnen dürfen?

Um die Verbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, wurde eine Reihe von Maßnahmen beschlossen, die unter anderem die Schließung von Gastronomiebetrieben und Ladengeschäften vorsehen. Hierzu informiert die Allgemeinverfügung „Veranstaltungsverbote und Betriebsuntersagungen anlässlich der Coronapandemie“, zu finden unter www.stmgp.bayern.de/vorsorge/infektionsschutz/infektionsmonitor-bayern/. Als ergänzende Auslegungshilfe für die Allgemeinverfügungen dient eine Positivliste, in der auf bekanntgewordene Zweifelsfälle eingegangen wird

 

Stundung von Sozialversicherungsbeiträgen

Kurzfristig wurde entschieden, dass sich alle von der Coronakrise betroffenen Unternehmen die Sozialversicherungsbeiträge für die Monate März und April 2020 stunden lassen können. Betroffene Unternehmen können sich formlos unter Bezug auf die Notlage durch die Coronakrise und Paragraf § 76 SGB IV direkt an ihre jeweils zuständigen Krankenkassen wenden, die ihre Sozialversicherungsbeiträge erhebt, um sich diese stunden zu lassen.

 

Förderbanken LfA und KfW

LfA: www.lfa.de/website/de/aktuelles/_informationen/Coronavirus/index.php

KfW: www.kfw.de/KfW-Konzern/Newsroom/Aktuelles/KfW-Corona-Hilfe-Unternehmen.html

 

Gewerbeaufsicht - Abweichungen zu Bestimmungen des Arbeitszeitgesetzes

Durch eine Allgemeinverfügung werden Ausnahmen vom Arbeitszeitgesetz zur Produktion von existentiellen Gütern und für Dienstleistungen zugelassen. Die Gesundheit der einzelnen Arbeitnehmer darf durch die Abweichungen jedoch nicht gefährdet werden. Die Allgemeinverfügung der Regierung von Schwaben finden Sie hier.

 

Industrie- und Handwerkskammern und Verbände

IHK - Infos zur Coronakrise auf einen Blick:
www.schwaben.ihk.de/produktmarken/coronakrise
Ansprechpartner zur Ihren Fragen rund um Corona

HWK - Aktuelles und Maßnahmen der Handwerkskammer für Schwaben zu Corona:
www.hwk-schwaben.de/artikel/aktuelles-zum-coronavirus-71,0,4070.html
Corona-Hotline der Handwerkskammer für Schwaben: 0821 3259-1200

HDE - Informationen für Einzelhändler zu Corona:
www.einzelhandel.de/coronavirus

 

Bayerischer Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Bayern e.V.

www.dehoga-bayern.de/aktuelles/coronavirus/

 

Landratsamt Unterallgäu

Allgemeine Informationen zum Coronavirus: www.unterallgaeu.de/corona