Probleme bei der Darstellung des Newsletters? Dann klicken Sie hier für die Webansicht

Wirtschaftsraum Memmingen-Unterallgäu
Innovation Zukunft

Ausgabe 02/2018

08.11.2018

Neuigkeiten aus dem Wirtschaftsraum Memmingen-Unterallgäu

###USER_tx_gender### ###USER_last_name###,

wir begrüßen Sie recht herzlich zu einer weiteren Ausgabe des Newsletters aus dem Wirtschaftsraum Memmingen-Unterallgäu. Auf diesem Wege informiert Sie der Landkreis Unterallgäu und die Stadt Memmingen über die aktuellsten Wirtschaftsthemen unserer Region. In regelmäßigen Abständen erhalten Sie so wichtige Informationen in den Bereichen Wirtschaftsförderung, Bildung und Arbeit, Gewerbeflächen sowie interessante Veranstaltungen und Termine.

Nutzen Sie diese Informationsquelle und profitieren Sie von einem gemeinsamen Wirtschaftsraum Memmingen-Unterallgäu.


Studie "Erfolgsfaktoren kleiner Nahversorger" im Unterallgäu geplant

Wie kann eine wohnortnahe Versorgung der Bevölkerung mit Lebensmitteln im ländlichen Raum für die Zukunft gesichert werden? Dieser Frage versucht die IHK Schwaben zusammen mit dem Landkreis Unterallgäu, der Unterallgäu Aktiv GmbH, dem Verein ProNah und der Handwerkskammer Schwaben derzeit im Rahmen einer Studie mit dem Thema "Erfolgsfaktoren kleiner Nahversorger im ländlichen Raum" auf den Grund zu gehen. Ziel der Studie ist die Nahversorgungsstruktur im Unterallgäu zu analysieren und neben der Identifizierung von allgemeinen Erfolgsfaktoren auch die Ausarbeitung konkreter Maßnahmenvorschläge vorzunehmen. im Mittelpunkt der Untersuchung stehen Dorfläden und kleine inhabergeführte Lebensmittelgeschäfte sowie Bäckereien und Metzgereien. In den kommenden Monaten sind im Untersuchungsraum je zehn Interviews mit lokalansässigen Betrieben und externen Experten geplant.


Neue gesetzliche Regelungen für Vergaben öffentlicher Auftraggeber

Seit 18. Oktober 2018 gelten neue gesetzliche Regelungen für Vergaben öffentlicher Auftraggeber. EU-weite Ausschreibungen werden ausschließlich elektronisch veröffentlicht, die Kommunikation mit Bietern und Lieferanten wird ebenfalls elektronisch geführt und auch Angebote von Bietern werden nur elektronisch angenommen. Die Stadt Memmingen nutzt im Internet die für Bieter kostenlose Vergabeplattform "Deutsche eVergabe". Zusätzlich zu den EU-weiten Vergaben werden auch alle öffentlichen Vergaben im Unterschwellenbereich über diese Vergabeplattform abgewickelt. Dabei ist aber die Abgabe von Angeboten in Papierform weiterhin möglich. Wer sich an einer öffentlichen Ausschreibung der Stadt Memmingen beteiligen will, findet Informationen unter www.memmingen.de/ausschreibungen oder unter www.deutsche-evergabe.de


Veranstaltung "Smart Business 03" am 20. November 2018 in Memmingen

Sie wollen die Prozesse in Ihrem Unternehmen digitalisieren und suchen nach Lösungen, Partnern und Inspiration? Dann laden wir Sie recht herzlich zur Veranstaltung "Smart Business 03 - Digitale Lösungen im Dialog" am 20. November von 14:00 bis 19:00 Uhr in die Stadthalle Memmingen ein. Die Veranstaltung richtet sich an Anwenderunternehmen mit dem Fokus auf den Mittelstand, an Technologieanbieter und Digitalexperten. Es werden digitale Lösungen anhand konkreter Anwendungsbeispiele bei Unternehmen vorgestellt. Teilnehmer können von gelungenen Beispielen lernen, sich thematisch vernetzen und in Workshops direkt in Dialog treten. Smart Business ist eine Initiative des StartUps Bersabee in Kooperation mit Allgäu Digital, Veranstaltungspartner ist die Stadt Memmingen. Weitere Informationen finden Sie im beigefügten Flyer.


Aufruf zum Förderprogramm von Glasfaseranschlüssen und WLAN für öffentliche Schulen und Plankrankenhäuser

Am 1. Juni 2018 ist die Richtlinie zur Förderung von Glasfaseranschlüssen und WLAN für öffentliche Schulen und Plankrankenhäuser (Glasfaser/WLAN-Richtlinie-GWLANR) in Kraft getreten. Für die Anbindung an das Internet mit gigabitfähigen durchgängigen Glasfaserleitungen können die Sauchaufwandsträger von öffentlichen Schulen und Krankenhausträger gemäß bayerischem Krankenhausplan mit i.d.R. bis zu 50.000 Euro je öffentlicher Schule/Plankrankenhaus gefördert werden. Sofern für mindestens 2 Jahre BayernWLAN verfügbar gemacht wird, ist zur Schaffung oder Erweiterung einer WLAN-Infrastruktur eine Zuwendung von bis zu 5.000 € möglich. Bei Fragen stehen Ihnen Erwin Marschall, Wirtschaftsförderer Landkreis Unterallgäu unter 08261 995-235, erwin.marschall@lra.unterallgaeu.de oder Ursula Bauer, Unterallgäu Aktiv GmbH unter 08261 995-642, bauer@unterallgaeu-aktiv.de gerne zur Verfügung. Weitere Informationen zum Förderprogramm finden Sie unter www.schnelles-internet-in-bayern.de


Kurz & Knapp

  • Businessplan-Wettbewerb Schwaben von BayStartUP ist gestartet. Der Wettbewerb richtet sich an Startups aus den Regionen Bayern-Schwaben und Landsberg am Lech (Details).
  • BLE sucht Forschungsprojekte zur Digitalisierung auf dem Land. Bewerben Sie sich bis zum 15. Januar 2019 (Details).

Wirtschaftsraum Memmingen-Unterallgäu

Unterallgäu Aktiv GmbH
Bad Wörishofer Straße 33
87719 Mindelheim
Web
Stadt Memmingen
Marktplatz 1
87700 Memmingen
Web
Landkreis Unterallgäu
Bad Wörishofer Straße 33
87719 Mindelheim
Web
Programmierung und Design by SICOR KDL GmbH