Informationsveranstaltung zu “Photovoltaiknutzung im Unternehmen“ am 28. November 2019

Deutsche Gesellschaft für Sonnenenergie berät Unternehmen auf dem Weg zur Klimaneutralität

Als Unternehmen klimaneutral zu werden, umfasst viele Schritte: Selbst Energie einsparen bzw. effizient einsetzen, möglichst viel der noch benötigten Energie durch Erzeugung aus erneuerbaren Energien decken und verbleibende Emissionen kompensieren. Zu einem dieser Schritte - zum Thema Eigenenergieerzeugung durch die erneuerbare Energiequelle Sonne - informiert das Landratsamt Unterallgäu in einer umfassenden Informationsveranstaltung.

Mit Herrn Michael Vogtmann von der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie referiert ein hochrangiger Experte auf dem Gebiet der Photovoltaiknutzung in Unternehmen über die Themen EEG, Betreiberkonzepte, Wirtschaftlichkeit und Steuersparmodelle. Auch zum Thema Kopplung der PV-Anlage mit E-Mobilität und Speicher wird informiert. Anschließend werden mit den Firmen Fendt-Holzgestaltung und Bau-Fritz zwei Unterallgäuer Unternehmen zu Wort kommen, die von ihren langjährigen Erfahrungen mit Photovoltaik berichten. Bau-Fritz wird dabei das Modell der Mitarbeiter-Photovoltaikanlage präsentieren. Zuletzt wird Herr Sebastian Uhlemair vom Energie- und Umweltzentrum Allgäu ein geplantes Netzwerk vorstellen, in dem sich Unternehmen zu vielfältigen Themen wie z. B. der Nutzung erneuerbarer Energien, Energieeffizienz und Klimaneutralität austauschen können.

Die Informationsveranstaltung „Photovoltaiknutzung im Unternehmen“  findet statt
am Donnerstag, 28. November 2019
von 16.00 bis 19.30 Uhr
im Landratsamt Unterallgäu, Raum 400, Bad Wörishofer Str. 33, 87719 Mindelheim.

 

Um Anmeldung bis spätestens Mittwoch, 20. November 2019 per E-Mail an klimaschutz(at)lra.unterallgaeu.de wird gebeten. Für Rückfragen steht die Fachstelle für Klimaschutz gerne zur Verfügung, unter 08261 995-164.