Green Ways to Work: Der Wettbewerb um Grüne Kilometer

Das Energie- und Umweltzentrum Allgäu (eza!) hat sich dazu entschlossen, nach der Premiere im vergangenen Jahr auch in diesem Jahr den Wettbewerb Green Ways to Work durchzuführen. Denn trotz Corona-Krise bleibt der Klimaschutz die große Herausforderung unserer Zeit. Eine wichtige Rolle spielt dabei der Bereich Mobilität – auch was den täglichen Weg zum Arbeitsplatz betrifft. Aktuell fahren 65 Prozent aller Pendler in Deutschland mit dem Auto zur Arbeit. 

Der ursprünglich für Mitte Mai geplante Start wurde nun jedoch aufgrund der Corona-Pandemie auf 14. September – nach Ende der Sommerferien – verschoben, der Wettberwerb läuft bis 13. November 2020. Die Anmeldung für Green Ways to Work ist ab sofort möglich. 

Am Wettbewerb können Unternehmen aus ganz Schwaben teilnehmen. Es wird bewertet, wie umweltfreundlich die Mitarbeiter den Weg zur Arbeit zurücklegen. Je nach Verkehrs-
mittel werden die Kilometer als Grüne Kilometer gezählt. Gewinner ist das Unternehmen mit dem höchsten Anteil der Grünen Kilometer pro Mitarbeiter. Es gibt verschiedene Wertungsklassen für große und kleinere Unternehmen, aber auch firmeninterne Ranglisten.

Teilnahmeinteressierte Unternehmen finden hier weitere Informationen und das Anmeldeformular.