Aktuelle Informationen zur Coronakrise

Die aktuelle Situation rund um den Coronavirus Covid-19 führt bei Unternehmen zu einer Vielzahl von Fragen. Im folgenden haben wir für Sie aktuelle Informationen und Maßnahmen zum Thema zusammengestellt. Da sich die Informationslage regelmäßig ändern kann, geben wir Ihnen die Informationen als Zusammenstellung verschiedener Links zu Portalen offizieller Stellen und Institutionen weiter.

Soforthilfe Corona

Die Bayerische Staatsregierung und der Bund haben ein Soforthilfeprogramm für Betriebe und Freiberufler aufgelegt.

Die Höhe der Soforthilfe ist gestaffelt nach der Zahl der Erwerbstätigen:

  • bis zu 5 Erwerbstätige 9.000 Euro,
  • bis zu 10 Erwerbstätige 15.000 Euro,
  • bis zu 50 Erwerbstätige 30.000 Euro,
  • bis zu 250 Erwerbstätige 50.000 Euro.

Obergrenze für die Höhe der Finanzhilfe ist der Betrag des durch die Coronakrise verursachten Liquiditätsengpasses.
Weitere Details zur Antragsberechtigung, zur Umrechnung von Teilzeitkräften sowie zur Antragstellung finden Sie hier.

Letztmalige Antragstellung ist zum 31. Mai möglich! Ein Anschlussprogramm wird derzeit auf Bundesebene erarbeitet. 

 

Schnellkredite der KfW und LfA 

Damit Unternehmen schnellstmöglich an dringend benötigte liquide Mittel kommen, können bei der KfW bzw. der LfA Schnellkredite beantragt werden. 

LfA: Schnellkredite für Kleinstunternehmen bis 10 Mitarbeiter (Bayern)
KfW: Schnellkredite für Betriebe von 11 bis 250 Mitarbeitern (Bund)

Die Antragstellung erfolgt jeweils über die Hausbanken. Weitere Informationen erhalten Sie auf den Seiten der LfA und der KfW sowie bei den Hausbanken.
Erklärvideo der IHK Schwaben zur Corona Soforthilfe und Liquiditätskrediten.

Bayerisches Staatsministeriums für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie

Soforthilfe Corona - Finanzielle Unterstützungsangebote - Kurzarbeit und Hinzuverdienst - Stundung von Steuern und Sozialversicherungsbeiträgen - Grundsicherung für Kleinunternehmer - Existenzgründer und Start-ups - Unternehmensberatung für KMU

www.stmwi.bayern.de/coronavirus/

Hotline der Bayerischen Staatsregierung zu Fragen rund um Corona: Tel. 089 122-220 (täglich 8 bis 18 Uhr)

 

Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie

www.bmwi.de/Redaktion/DE/Dossier/coronavirus.html

Hotline des Bundeswirtschaftsministeriums für allgemeine wirtschaftsbezogene Fragen zum Coronavirus: 030 12002-1031 / -1032 (Mo – Fr 9 bis 17 Uhr)

 

Finanzamt - Steuererleichterungen und Steuerstundungen

www.finanzamt.bayern.de/Informationen/Steuerinfos/Weitere_Themen/Coronavirus/default.php?f=Memmingen-Mindelheim&c=n&d=x&t=x

 

Kurzbarbeitergeld - Agentur für Arbeit

Informationen zum Kurzarbeitergeld: www.arbeitsagentur.de/news/kurzarbeit-wegen-corona-virus
Hotline zum Arbeitgeber-Service: Tel. 0800 4555520
Fragen und Antworten zu Kurzarbeit und Qualifizierung

Informationen für Privatpersonen: www.arbeitsagentur.de/vor-ort/kempten-memmingen/startseite
Arbeitnehmerrufnummer 0800 4555500 und zusätzlich Tel. 0831 2056-543 (Mo - Fr. 8:00 - 16:00 Uhr)

Neben der Agentur für Arbeit unterstützt und berät auch bayme vbm mit ihren Ansprechpartnern bei der Antragstellung der Kurzarbeit.

 

Regelungen für Handels- und Dienstleistungsbetriebe  

Eine akutelle Übersicht von FAQs und Regelungen für Handels- und Dienstleistungsbetriebe bietet der Bayern-Plan Corona-Krise und Wirtschaft des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege.

 

Aktion "Unterstützung in der Corona-Krise"

Die Agentur für Arbeit hat Anfang April die Aktion „Unterstützung in der Corona-Krise“ eingeleitet, um Arbeitsuchende und aktuell von Kurzarbeit Betroffene mit interessierten Unternehmen aus Branchen zusammenzuführen, denen in der Corona-Krise eine besondere Bedeutung zufällt. Informationen dazu finden Sie unter www.arbeitsagentur.de/m/corona-saisonarbeiten.

Unterstützt wird diese Aktion in Bayern durch die Taskforce FKS+ der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. Weitere Informationen über dieses kostenlose Angebot für Arbeitgeber und Arbeitssuchende finden sich unter vbw ServiceCenter Corona-Pandemie

 

Stundung von Sozialversicherungsbeiträgen

Unternehmen, die aufgrund der aktuellen Situation unter Liquiditätsengpässen leiden, können bei ihrer Krankenkasse eine zinsfreie Stundung von Sozialversicherungsbeiträgen beantragen. Betroffene Unternehmen wenden sich hierzu direkt an ihre jeweils zuständige Krankenkassen. Dieses vereinfachte Stundungsverfahren aufgrund Covid-19 kann letztmalig im Mai beantragt werden.

Erklärvideo des vbw zur Stundung von Sozialversicherungsbeiträgen

 

go-digital: Förderung von Homeoffice-Arbeitsplätzen

Wegen der Corona-Krise wurde das Förderprogramm go-digital erweitert: Kleine und mittlere Unternehmen können ab sofort auch die Einrichtung von Homeoffice-Arbeitsplätzen fördern lassen. Weitere Informationen zum Programm finden sich hier, von der IHK gibt es hierzu ein Erklärvideo.

 

Förderbanken LfA und KfW

LfA: www.lfa.de/website/de/aktuelles/_informationen/Coronavirus/index.php

KfW: www.kfw.de/KfW-Konzern/Newsroom/Aktuelles/KfW-Corona-Hilfe-Unternehmen.html

 

Gewerbeaufsicht - Abweichungen zu Bestimmungen des Arbeitszeitgesetzes

Durch eine Allgemeinverfügung werden Ausnahmen vom Arbeitszeitgesetz zur Produktion von existentiellen Gütern und für Dienstleistungen zugelassen. Die Gesundheit der einzelnen Arbeitnehmer darf durch die Abweichungen jedoch nicht gefährdet werden. Die Allgemeinverfügung der Regierung von Schwaben finden Sie hier.

 

Industrie- und Handwerkskammern und Verbände

IHK - Infos zur Coronakrise auf einen Blick:
www.schwaben.ihk.de/produktmarken/coronakrise
Ansprechpartner zur Ihren Fragen rund um Corona

HWK - Aktuelles und Maßnahmen der Handwerkskammer für Schwaben zu Corona:
www.hwk-schwaben.de/artikel/aktuelles-zum-coronavirus-71,0,4070.html
Corona-Hotline der Handwerkskammer für Schwaben: 0821 3259-1200

HDE - Informationen für Einzelhändler zu Corona:
www.einzelhandel.de/coronavirus

 

Bayerischer Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Bayern e.V.

www.dehoga-bayern.de/coronavirus/

 

Landratsamt Unterallgäu

Allgemeine Informationen zum Coronavirus: www.unterallgaeu.de/corona